Valentines Cake

Eigentlich hatte ich nicht vor Valentinstag in irgendeiner Form zu zelebrieren, da ich mich dieses Jahr auf Kriegsfuß mit allen Pflichtterminen und Verbindlichkeiten befinde. Doch kurz vor knapp musste ich dann wehmütig an die Person denken, die unter meiner Starrköpfigkeit zu leiden hatte. Und das hat mein lieber Freund nun wirklich nicht verdient! Denn schließlich hat er sich mit Sicherheit ein paar Gedanken gemacht und abgesehen davon verdient er im Prinzip jeden Tag eine kleine Aufmerksamkeit.

Also kurz überlegt, einkaufen gefahren und dann mit den Lieblingszutaten des Liebsten, einen schmackhaften Hingucker gezaubert, der Valentinstag hoffentlich gerecht wird.


Zutaten


Für den Kuchen:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • Fett und Mehl für die Form
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 150 g + 100 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 100 ml Milch

Für die Schokocreme:

  • 200g Zartbitter Schokolade
  • 3 Eigelb
  • 1TLVanillezucker
  • 75ml Sahne
  • 3 Eiweiß

Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Eine Form fetten und mit Mehl ausstäuben. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2). Eier und 150 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts 6–8 Minuten schaumig schlagen. Die flüssige Schokomischung unter die Eiercreme rühren.

Mehl, Backpulver und Natron mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen 50–60 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter ca. 10 Minuten ruhen lassen.


Für die Schokocreme, Schokolade zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Das Eigelb mit dem Vanillezucker verrühren und langsam der geschmolzenen Schokoladenmasse zufügen. Die Sahne steif schlagen und in die Schokocreme einrühren.Dann für eine fluffige Konsistenz, das Eiweiß steif schlagen und löffelweise unterheben. Die fertige Creme gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Dann nach Belieben mit Himbeeren dekorieren und den Kuchen kaltstellen.

Himbeer Kuchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0