Kürbiskuchen mit Walnüssen

Kaum ist der Herbst da verfalle ich in eine gemütlich, heimeliche Stimmung. Die kalten Temperaturen und der Herbstregen, der stets mit von der Partie ist, treiben mich in meine gemütlichen vier Wände und wecken eine neue Back-Koch und DIY-Lust in mir. Staunend stöbere ich mich durch meine Lieblingsblogs, um wieder einmal festzustellen das die anderen wohl schon drei Wochen vor mir in den Herbst gegangen sind. Bei mir hat der Abschied vom Sommer dieses Jahr etwas gedauert aber nun bin ich bereit für Kürbis & Co. Denn die Herbstküche hat so viel zu bieten an frischen Zutaten und tollen Aromen. Und gerade nach einer lange währenden leichten Sommerküche sehne ich mich im Herbst nach deftigen Gerichten und gewürzlastigen Speisen. Den Einzugs des Herbst in meinem Kopf feierte ich daher mit einem köstlichen Kürbiskuchen. Das Rezept ist die optimale Mischung zwischen Süße und dem herausragenden, leicht würzigen Geschmack des Kürbis. Aber probiert es selbst, es dauert auch nicht lange:-)


Rezept für etwa 16 Stücke (auf dem Fotos habe ich eine entsprechend kleinere Menge an Zutaten verwendet)

  • 200 ml Öl
  • 750 g Hokkaido-Kürbis,
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 400 g Zucker
  • 1 PäckchenVanilliezucker,Salz
  • 2 gestrichene TLZimt
  • 3 gestrichene TLChai Spice
  • 150 g Walnusskerne
  • 500 g Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Puderzucker & Walnüsse zum Bestäuben

Für das Kürbiskuchen-Rezept eine Kastenform mit etwas Öl ausstreichen. Den Hokkaido-Kürbis waschen und vierteln. Das faserige Innere samt Kernen mit einem Löffel herauskratzen oder mit einem Messer herausschneiden.DasKürbisfleischsamt Schale für das Kürbiskuchen-Rezept grob raspeln.


Für den Kürbiskuchen 3 Eier trennen. Eigelb, 400 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1/2 TL Salz, 2 gestrichene TL Zimt und 200 ml Öl mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren.Das Kürbisfleisch zufügen und unterrühren. Den Teig für den Kürbiskuchen ca. 5 Minuten ruhen lassen, damit der Kürbis etwas Wasser zieht.


Inzwischen 150 g Walnusskerne in einem Kompakt-Zerkleinerer sehr fein mahlen. Die Nüsse mit 500 g Mehl und Backpulver gut mischen. Zur Kürbis-Eigelb-Masse geben und gleichmäßig unterrühren.Das Eiweiß für das Kürbiskuchen-Rezept steif schlagen und unter den Teig heben.Den Teig für dasKürbiskuchen-Rezeptin die gefettete Springform füllen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen (evtl. nach ca. 40 Minuten abdecken). Den Kuchen in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Den Kürbiskuchen aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.


Den Kürbiskuchen auf eine Kuchenplatte setzen und mit Puderzucker bestäuben. Dabei den Kürbiskuchen etwas anheben, um auch den Rand zu bestäuben.Den Kürbiskuchen mit gehackten Walnüssen dekorieren und mit frisch geschlagener Sahne servieren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0