Last Minute Valentinstags DIY

Seit Neustem genießen wir Schokolade nur noch ab 80% . Und ich muss sagen, wenn man erstmal auf den Geschmack gekommen ist, lassen sich völlig neue Geschmackswelten erahnen. Die Bitterschokolade schmeckt nämlich alles andere als einfach nur „bitter“. Und ich würde mittlerweile sogar behaupten, das diese hochprozentigen Schokoladen unendlich viel leckerer sind als die viel zu süßen, künstlich aromatisierten Schokoladen die man unter „Frühlingsgruß“ oder „Sommerliche Sonderedition“ im Regal findet. Das Gute daran ist, das wir Schokolade in ihrer ursprünglichen Form wieder als Genussmittel verzehren – in kleinen Stücken und zart schmelzend. Und nicht als „kleiner“ Snack der sich dann Stück für Stück zum großen Übel entwickelt, nachdem man sich am Ende einfach nur schlecht fühlt.

Aber genug gefachsimpelt über Schokolade. Jedenfalls war das grob die Grundlage für meine Überlegung, was ich denn meinem lieben Monsieur zum Tag der Liebenden kredenzen könnte. Und da fiel meine Wahl auf selbstgemachte Bitterschokoladen-Pralinen. Denn diese eignen sich auch ganz wunderbar für ein Last-Minute Valentinstags-Geschenk.

Last Minute Valentinstags DIY

Last-Minute Valentins-Pralinen

  • 150g Lieblings-Bitterschokolade (natürlich geht auch jede andere Schokoladensorte)
  • 20 g Süßrahmbutter
  • 1 EL abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
  • Chai-Gewürz
  • Silikon-Pralinenform


Man muss wirklich nicht viel tun außer zunächst die Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen zu bringen. Dann gibt man die Süßrahmbutter hinzu und verrührt beide Zutaten zu einen homogenen Masse. Das Ganze wird dann abgeschmeckt mit der Orangen-Schale und dem Chai-Gewürz.

Dann gebt ihr die Schokoladen-Masse am besten in einen stabilen Spritzbeutel um sie so in die Silikonform füllen zu können. Ich habe zuvor noch ein paar bunte Streusel in die Mulden der Form gelegt, damit die Praline, Valentins-gemäß daherkommt.

Das Tolle an Pralinen ist, das sich die Grundidee unendlich variieren lässt und somit kann sich wirklich jeder zu Hause als Hobby-Patissier versuchen :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0