O’Zapft is – Dirndl Style

Wer das Oktoberfest besucht, trägt selbstverständlich auch Dirndl und Lederhosen. Die Tracht ist längst ein Muss – auch auf Festen außerhalb von Bayern. Und der Hype um das schöne traditionelle Kleidungsstück nimmt jedes Jahr deutlich zu. Zu Anfangs konnte man Dirndl und Lederhosen zunächst in Fachgeschäften erwerben doch mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter und Marken, die einen rund um das Oktoberfest ausstatten. Dabei reicht das Angebot von günstigen Einsteigermodellen bis hin zum aufwendig maßgeschneiderten Wiesn-Dirndl. Für jeden Geschmack lässt sich die passende Tracht finden und auch das weibliche Geschlecht ist nicht mehr nur auf ein Dirndl beschränkt, sondern auch mitunter in feschen Lederhosen anzutreffen.


Doch auch wenn die Wiesn maßgeblich eine riesen Gaudi sind, gilt es doch einige Punkte in Sachen Dresscode zu beachten. Schließlich möchte man sich nur ungern als Wiesn-Tourist outen.

Oktoberfest Dirndl C&A

Dirndl für Wiesn-Neulinge
Für Oktoberfest-Einsteiger empfiehlt sich ein relativ modisch interpretiertes Dirndl welches nicht zu brav aber auch nicht zu experimentell wirkt. Ein Kleid mit Karo und zarten Pastelltönen wirkt stets schön und mädchenhaft. Das Dirndl sollte knielang sein und einen Unterrock besitzen. Mit zwei verschiedenen Blusen- und Schürzengarnituren lässt sich der Look zudem leicht verändern.

Stilbrüche beim Dirndl-Styling
Was früher verpönt war ist heute durchaus gern gesehen. In jedem Fall darf Modernes mit traditionellen Elementen gemixt werden. Ein modischer Trachtenhut oder moderne Accessoires kann man gut mit einem Dirndl kombinieren. Und sogar Turnschuhe oder Schnürstiefel zum mittellangen Rock sind möglich. Abstand nehmen sollte man allerdings von zu kurzen Dirndl oder davon ein Dirndl ohne Bluse oder Schürze zu tragen. Das wirkt schnell zu freizügig und unvollständig.

Schuhe zum Dirndl
Aktuelle modische Schuhe lassen sich prima zum Dirndl kombinieren. Trachtenschuhe wirken schnell zu viel – gerade zu eher modernen Dirndl. Pumps sehen natürlich wunderschön aus, gerade zum knieumspielenden Dirndl strecken sie das Bein, aber sind auf der Wiesn eigentlich unpraktisch. Am besten trägt man ein Paar hübsche Ballerinas oder flache Pumps.

Schleifen-Knigge
Mit Schleifchen an der Schürze können wir versteckte Zeichen setzen! Sitzt die Schleife an der Schürze links, ist die Dirndlträgerin noch zu haben. Ist sie hingegen auf der rechten Seite gebunden: Finger weg, die Dame ist vergeben. Hinten zugeschnürt bedeutet, die Dirndl-Besitzern ist verwitwet. Und vorne gebunden deutet auf eine Jungfrau hin.

Dirndl-Friseur & Make-Up
Zum Dirndl empfiehlt sich ein frischer Look mit betonten Wangen und glänzenden Lippen - oftmals auch in Rot. Absolut angesagt sind natürlich Flechtfrisuren mit eingeflochtenen Blumen aber auch weiche Locken passen gut zum weiblichen Look. Eine Hochsteckfrisur ist nicht nur edel sondern bringt auch den Ausschnitt schön zu Geltung.

Oktoberfest Dirndl C&A

Dirndl von C&A


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Trachtenbibel (Dienstag, 15 September 2015 12:39)

    Schöner Beitrag mit schönen Fotos!
    Ein kleiner Nachtrag zur Schleife: Auch Kellnerinnen tragen die Schleife meist hinten und in manchen Regionem wird sie traditionell ausschließlich hinten gebunden.
    Vorne bedeutet auch "unentschlossen"

  • #2

    Thi (Mittwoch, 16 September 2015 20:05)

    mei siehst du süß aus :-)
    hier ist meins:
    http://www.kawaii-blog.org/2014/09/12/oh-so-bavarian/

  • #3

    Nina (Freitag, 08 April 2016 22:03)

    Super Blog mit super Dirndl! Ich hab mich so in das Dirndl verliebt, dass ich schon überall nachgesehen habe ob ich es noch irgendwo finden kann. Falls du also in Erwägung ziehst es mal zu verkaufen, denk an mich :-)

    Liebe grüße

    Nina

  • #4

    Ashlyn Sipe (Freitag, 03 Februar 2017 20:39)


    whoah this weblog is fantastic i like reading your posts. Keep up the good work! You realize, lots of people are searching around for this info, you could aid them greatly.

  • #5

    Tami Caruso (Samstag, 04 Februar 2017 19:20)


    An impressive share! I have just forwarded this onto a colleague who was doing a little research on this. And he in fact bought me lunch due to the fact that I found it for him... lol. So allow me to reword this.... Thanks for the meal!! But yeah, thanks for spending time to discuss this subject here on your website.

  • #6

    Cristen Vandermark (Samstag, 04 Februar 2017 22:26)


    Nice post. I learn something new and challenging on sites I stumbleupon everyday. It's always useful to read content from other writers and use a little something from their websites.

  • #7

    Charleen Stainbrook (Montag, 06 Februar 2017 07:38)


    I was wondering if you ever thought of changing the structure of your website? Its very well written; I love what youve got to say. But maybe you could a little more in the way of content so people could connect with it better. Youve got an awful lot of text for only having one or two pictures. Maybe you could space it out better?

  • #8

    Pamula Casado (Dienstag, 07 Februar 2017 10:44)


    This is the perfect site for everyone who hopes to find out about this topic. You know a whole lot its almost tough to argue with you (not that I personally will need to�HaHa). You definitely put a brand new spin on a subject that has been written about for decades. Great stuff, just excellent!

  • #9

    Renee Bensinger (Donnerstag, 09 Februar 2017 11:39)


    I like the helpful information you supply on your articles. I will bookmark your weblog and take a look at once more here regularly. I am somewhat sure I will learn many new stuff right right here! Good luck for the following!

  • #10

    Analisa Ogilvie (Freitag, 10 Februar 2017 04:59)


    Very descriptive article, I enjoyed that bit. Will there be a part 2?